Cosyspeed Streetomatic+ in der Praxis

Bei dem Besuch der Hund&Pferd in Dortmund war ich mit einer Fujifilm X-T2 unterwegs und habe die Streetomatic+ dabei gehabt. Gleich vorweg, mein Eindruck ist nicht rund um positiv. Warum nicht, erfahrt ihr hier im Bericht. 

cosyspeed camslinger streetomatic+Die Tasche ist hochwertig verarbeitet, alles ist sauber vernäht. Der Hüftgurt ist mit der Tasche fest verbunden und auch für schlanke Personen eng genug einzustellen. Die Längenverstellung erfolgt über ein Klettpolster. Der Tragekomfort ist sehr angenehm durch den breiten Hüftgurt, dessen Steckschnalle eine Sicherungstaste hat, die nicht leicht zu drücken ist, und dem Langfinger es schwer macht. Die Tasche bietet ohne Reißverschluss über die Knopflösung mit der zusätzlichen Gummibandsicherung einen leichten Zugang zum Inhalt. Leicht, wenn man weiß, wie man den Knopf zu bedienen hat. Slide to unlock ist das Geheimnis. Das ist viel sicherer als ein Magnetverschluss. Rechts und Links an den Seiten befinden sich Zusatztaschen. Auf der Innenseite des Überschlages gibt es zwei Netzfächer. Auf dem nachfolgenden Foto sieht man, wie die kleinen Akkus herausragen.

IMG_7341

Und nun zu den Mankos, warum die Tasche meinen Anforderungen in der Praxis nicht vollumfänglich genügt. Da sind die schon erwähnten Netzfächer. Das kleine hält einen Akku ja noch gut fest, das breitere leider nicht. Und das obwohl ich nur relativ kleine Akkus benutze. Es ist genug Fläche vorhanden, so daß man diese Netzfächer hätte größer gestalten können. Wofür ist das längliche Fach da? Für ein USB-Kabel? Der Hersteller hat es für Visitenkarten vorgesehen. Das kleine etwa nur für eine Speicherkarte? Das ist m.E. nach zu eng gedacht.
Die Aussentaschen unterscheiden sich in ihrer Art. Die eine ist sehr flach und hat einen Überschlag mit Klettverschluss. Hier passt ein Smartphone gut hinein. Ein iPhone 6S+ nicht richtig; es steht einen Zentimeter heraus. Das ist aber kein Problem, die große Überschlagklappe mit dem Klettverschluss hält es sicher fest. Keine Gefahr, dass es herausfallen könnte. Die andere Aussentasche verfügt über einen Reißverschluss. Innen befindet sich noch ein Netzfach. Ich nutze sie als Billettasche. Dicker auftragende Dinge, wie eine Geldbörse, passen nicht hinein. Einen, oder zwei drei leere Akku kann ich noch darin verstauen. Die Kletteinteiler für das Hauptfach sind winzig geraten, was angesichts der geringen Größe der Tasche nicht verwundert. M.E. fehlt aber ein großer, der eine höhere Abteilung ermöglichen würde.

IMG_7340Die Tasche kommt in einem Stoffbeutel, in dem sich noch eine Gurtverlängerung und ein Fingerstrap befinden. Eine praktische Regenschutzhülle in einem winzigen Täschchen, welches man am Hosengürtel befestigen kann gehört auch zum Lieferumfang. Dieser Fingerstrap ist nicht so mein Ding, halte ihn aber für eine praktische Idee. Man öffnet die Tasche mit einer Hand, greift mit einem Finger durch den Strap die Kamera und hält sie sich im nächsten Moment schon vor die Augen. Pfiffige Idee dieser Fingerstrap. Vllt. freunde ich mich ja doch noch damit an.

Auf meiner Reportagetour auf der Messe hatte ich noch eine Messenger Umhängetasche dabei. Siehe hier “Fototaschen gibt es viele“. Die Aussteller geben immer gerne Muster und Flyer mit, die verstaut werden wollen. Ebenso brauche ich noch Platz für das Notebook, Stifte, Notizheft, Powerbank und Kabel. Wenn die Kamera dann auch noch in die Tasche soll, bleibt nicht mehr viel Platz für den ganzen Kram.

Für entspannte Ausflüge in die Natur oder sogar auf Radtouren ist die Streetomatic+ sehr empfehlenswert. Selbst bei Wanderungen stört die Tasche an der Hüfte nicht. Im Klettersteig verschiebt man sie einfach nach hinten. Das geht auch noch, wenn man einen, nicht zu großen, Rucksack umhat. Für den Outdoorsport hat Cosyspeed noch ein spezielles Model der Tasche im Angebot.

– Netzfächer zu klein dimensioniert
– seitliche Tasche mit Reißverschluß könnte größer sein.
+ sehr gute Verarbeitung
+ ausreichend Platz für die Systemkamera plus einem weiteren Objektiv
+ Gurtverlängerung und Fingerstrap im Lieferumfang

Fazit: Eine sehr gut verarbeitete praktische Hüfttasche für die etwas größere kleine Kamera und Zubehör für den größeren und kleineren Ausflug und auf Reisen. Aus meiner Sicht gibt es Verbesserungsbedarf nur im Detail.

Weiterführender Link: cosyspeed

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.