Trutzbox – Sicher durchs Internet

Für den der der Meinung ist, er habe ja nichts zu verbergen, ist dieser Artikel nichts. Aber für all diejenigen, die sagen, ich habe zwar nichts zu verbergen, aber ich habe eine Privatsphäre, und die will ich geschützt wissen, sollte weiter lesen.
Die Trutzbox ist ein kleines Gerät, welches keine Werbung blockiert, die m.E. immer öfter nervt, insbesondere wenn sie aggressiv daher kommt. Softwareseitig gibt es ja einige Lösungen, die das Anzeigen von Werbung verhindern sollen. Mir geht es aber um das Tracking. Wenn man den Adblocker plus z.B. nutzt, bekommt man auf manchen Webseiten eine Meldung mit der Bitte, doch den Werbeblocker auszuschalten. Da haben wir es doch: die aufgerufene Webseite hat schon mal meinen Browser durchsucht und ist fündig geworden. Das allein ist schon ein massiver nicht erlaubter Rechtsbruch und Einbruch in meine Privatsphäre. Fakt! Nur diese Aufforderung, man solle den Blocker weg machen, weil Werbung doch so wichtig für die aufgerufene Webseite sei zur Finanzierung, ist ja Blödsinn. Denn es geht doch nicht darum, die Werbung weg zu machen, sondern die Tracker! Das sind jene, aus meiner Sicht bösen, Tools, die alles was ich auf der Seite ansehe oder in meinem Browserverlauf gespeichert habe, abliefern. Und alle Daten werden mit meiner IP-Adresse verknüpft. Somit ist es der Werbeindustrie möglich, mir auf allen Seiten, wie z.B. facebook, Werbung einzublenden, die meinen Interessen dienen soll. Das ist natürlich Quatsch, denn es dient der Werbefirma, mir ihre Produkte zu verkaufen. Es sind also rein kommerzielle Interesse, die mit den Trackern verfolgt werden. Die Webseitenbetreiber verdienen auch daran mit. Für alle eine so genannte Win-Win-Situation.  Keine Sorge, auf meiner Seite laufen keine Tracker! Meine Werbeanzeigen führen über einen Link auf die Anbieterseite. Im Falle von Foto-Morgen wird registriert, dass ein Einkauf meiner Werbung zugeordnet werden kann. Ich bekomme dann einen Prozentsatz Deines Umsatzes bei Foto-Morgen gut geschrieben. Damit unterstützt Du meinen Blog.
Aber zurück zur Trutzbox. Die Trutzbox ist eine physikalische Box, die über ein Netzwerkkabel an den Router angeschlossen wird. Sie erzeugt ein eigenes Wlan! Das Wlan des Routers wird nicht mehr benötigt. Da nun alles was in den Router rein kommt, bei mir ist es eine Kabelbox von AVM, wird gefiltert. In meinem Browser erscheint ein Symbol, welches mir signalisiert, wie viele Tracker blockiert wurden. Und man kann sich auch ansehen, um welche Tracker es sich genau handelt.
Mit der Trutzbox surfe ich sicher im Internet. Darüber hinaus ist es auch möglich, sichere Emails zu versenden, wenn die Gegenstelle auch eine Trutzbox verwendet. Die Funktion soll erweitert werden, damit auch Empfänger ohne Trutzbox bedient werden können. Des Weiteren sind über die Trutzbox Videokonferenzen möglich. Das ist natürlich sehr interessant für Unternehmen, die sich z.B. über interne Angelegenheiten unterhalten wollen, dafür aber nicht in einem geschlossen Raum, ich meine Zimmer, Büro etc., zusammen kommen können.

Fazit: Die Trutzbox ist eine klasse Sicherheitseinrichtung, die nicht nur das Tracking verhindert, sondern auch einen geschützten Raum für Videokonferenzen und Emailverkehr bietet.


Weiterführender Link zum Anbieter der Trutzbox: https://comidio.de


Hast Du etwas gelesen, was Dich stört, bist anderer Meinung oder weist es besser? Dann nimm Dir bitte eine Minute Zeit und schreib einen Kommentar. Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte, damit andere davon profitieren können.