Das gekaufte Web – Michael Firnkes

383

Unknown-2
Michael Firnkes ist Autor und Blogger. Er studierte Informatik und arbeitete u.a. bei einem der größten Internetportale Deutschlands.

In seinem Buch „Das gekaufte Web – wie wir online manipuliert werden“ klärt er den Leser auf, wie wir Nutzer der Medien durch unterschiedlichste Methoden der Manipulation wie gezielte Desinformation, gefälschte Inhalte und anderen gezielt beeinflusst werden.

Haben Sie sich auch schon gefragt, warum Ihnen auf facebook gerade Werbung für Produkte eingeblendet werden, für die Sie sich gerade auf Amazon interessiert haben? Die Antwort ist einfach: auf Ihrem Rechner werden mehr oder weniger gefragt kleine Programme installiert, die eine totale Überwachung Ihres Verhaltens im Internet aufzeichnen, auswerten und weitergeben. Sie können längst nicht mehr glauben was Sie in Artikeln auch von renomierten Onlineportalen zu lesen bekommen. Autogenerierte Texte mit versteckter Werbung können vorkommen. Und das was Sie zu lesen oder überhaupt angezeigt bekommen ist bereits durch die Auswertung Ihres Surfverhaltens für Sie zusammengestellt. Anderes bekommen Sie gar nicht erst zu sehen. Es wird bestimmt, was wir lesen und sehen dürfen. Anderes wird uns vorenthalten. Man kannte es aus Zeitungen und Zeitschriften in denen Werbung besonders gekennzeichnet war. Das kommt heute eher nur noch selten vor. Texte, die aussehen, wie Berichterstattung sind mitunter nichts weiter als Werbung. Sie sollen uns zum Kauf verleiten. Und letztlich dreht sich alles darum. Geld scheffeln.

Firnkes gibt uns unmißverständlich zu verstehen, was im Internet derzeit passiert. Mit dem Wissen darum können wir reagieren oder resignieren. Wer resigniert, braucht sich nicht wundern. Er hat jegliche Mündigkeit abgegeben. Aber das scheint ja ein Trend zu sein. Es wird immer mehr alles hingenommen mit den einfältigsten Begründungen wie „ich habe nichts zu verbergen“ oder „da kann man ja nichts machen“.

 

Wenn Sie wissen wollen wie das gekaufte Web funktioniert, empfehle ich Ihnen unbedingt die Lektüre dieses Buches. Aber seien Sie gewarnt; Ihre schlimmsten Befürchtungen könnten übertroffen werden.


Weiterführender Link: heise.de telepolis

 


Hast Du etwas gelesen, was Dich stört, bist anderer Meinung oder weist es besser? Dann nimm Dir bitte eine Minute Zeit und schreib einen Kommentar. Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte, damit andere davon profitieren können. 
TEILEN

1 KOMMENTAR

  1. Auf der einen Seite riskieren (früherer Ostblock, aktuelle Flüchtlingswelle) Tausende von Menschen Ihr Leben für (mehr) Freiheit.

    Auf der anderen Seite sind die Menschen so bequem und satt, dass sie gar nicht merken, wie ihnen die das hohe Gut Freiheit langsam aber sicher entgleitet.

    Das betrifft die privaten Datensammler ebenso wie die öffentlichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT